Ramadanfest-Geschenke von unseren Nachbarn und Freunde

 

Dieses Jahr ist alles anders.
Auch das Ramadanfest war anders.
Wir bekam von unseren Freunden per Post ganz viele Karten und Geschenke. Auch von unseren nichtmuslimischen Nachbarn, Freunden und Erziehern bekamen wir dieses Jahr Ramadanfest-Geschenke.

Danke dass ihr an uns gedacht habt ❤️

Schon am ersten Ramadanfest-Tag lag eine wunderschöne Geschenktüte vor unserer Haustür. Unsere Nachbarn (Nicht-Muslime) dachten an uns, kauften für unsere Kinder Geschenke und ganz viele Süßigkeiten. Genauso wie vor vier Wochen. An Ostern legten wir ihre Ostergeschenke vor ihren Haustüren.

Am dritten Festtag bekam mein Sohn von seinem nichtmuslimischen Freund und seiner Familie ganz viele Geschenke. Er freute sich sehr und sagte zu mir „An Ostern hat er von mir ein Geschenk bekommen. Am Ramadanfest bekomme ich ein Geschenk von ihm.“

Wir freuen uns, dass wir so nette Nachbarn, Nachbarinnen, Freunde und Freundinen haben, die offen gegenüber anderen Weltanschauungen sind. Gegenseitiger Respekt und Akzeptanz, Wertschätzung und Toleranz sind sehr wichtige Faktoren für ein friedliches Zusammenleben! Wir können viel voneinander lernen.

Seid nett zueinander:)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen