veröffentlicht am 10.Oktober 2018

 

Heute feierten wir die Einschulung des Sohnes unserer Freundin. Eigentlich kamen wir nur zusammen um das Kind Glück zu beglückwünschen und zu beschenken. (Aufgrund meiner Geburt hatte sich die Feier etwas verzögert.) Einschulung finde ich einer von den wichtigsten Ereignissen die gefeiert werden sollte. Auch wenn man nicht feiert, muss dem Kind bewusst werden, dass die Eltern sich darauf sehr freuen. Denn es ist ein großer Schritt für die Kinder. Die Spielzeit ist fast vorbei. Ab jetzt gibt es Regeln, die man nicht brechen darf. Das Kind muss jeden Tag in die Schule gehen, Hausaufgaben machen und lernen. Schon in der Grundschule eifern Kinder für Erfolg. 

Die Studien zeigen, dass die Migrantenkinder es immer noch schwer haben in der Schule. Bei zweisprachigen Kindern (ich mag das Wort „Migrantenkinder“ nicht) ist die größte Hürde meistens die deutsche Sprache. Uns ist klar, dass Kinder mehrsprachig wachsen können. Denn es gibt sehr erfolgreiche Menschen die zweisprachig aufgewachsen sind und beide Sprachen sehr gut beherrschen, schriftlich und mündlich.  Dieses Problem wird nicht nur in der Schule gelöst, sondern auch zu Hause. 

Seit ich Mutter bin stelle ich mir die folgende Frage: Wie kann ich meine Kinder zweisprachig erziehen? Was mache für meine Kinder, damit sie in der Schule erfolgreich werden? Wie kann ich die Lücken füllen? 

Als Eltern dürfen wir unsere Kinder nicht alleine lassen, wenn wir für sie eine gute Zukunft wünschen. Kinder lieben alles, was ihnen Spaß macht. Vielleicht sollte man versuchen die Hürden durch diesen Weg zu überwinden. Wenn das zweisprachige Kind mit der deutschen Sprache Probleme hat, könnte man gemeinsam lesen (Kinderbücher oder Kinderzeitschriften), Kinderlieder singen, Theater spielen, Hörspiele hören, eine Dokumentation oder Kinderfilme anschauen, Gemeinschaftspiele spielen, Basteln oder Videos drehen. 

Ich weiß, es ist nicht einfach ein Kind zweisprachig zu erziehen. Manchmal fällt es mir auch ganz schwer, jeden Abend ein Kinderbuch in zwei Sprachen zu lesen☺ 

Was denkt ihr? Wie können wir als Mama unsere Kinder und die Lehrer unterstützen?

Ideen: 

👉🏻gemeinsam lesen (Kinderbücher oder Kinderzeitschriften)

👉🏻singen

👉🏻Theater spielen

👉🏻Hörspiele hören

👉🏻eine Dokumentation oder Kinderfilme anschauen

👉🏻Gemeinschaftspiele spielen

👉🏻Basteln

👉🏻 Videos drehen. 

CategoriesAllgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.